Lenhardt lästert

15.9.06

Die große Leere


Der Gitarrist Gary Moore schmachtete in seiner Blues-Kuschelpop-Phase mal was von den "leeren Räumen, in denen wir lernen, ohne Liebe zu leben". Aus eigener Erfahrung kann ich die gänzlich unromantische Erkenntnis beisteuern, dass - Liebe hin, Liebe her - der Mangel an Möbeln eine auch nicht ganz unbeträchtliche Lebensqualitäts-Minderung darstellt. Aber die Aufregung über eine neue Wohnung macht solche Entbehrungen erträglich. Es gibt eine Matratze, eine Küchen-Tischlösung und den Bürostuhl als einzige Sitzgelegenheit. Ansonsten: viele leere Räume. Gary Moore halt.

Die erste besichtigte Mietwohnung in Nürnberg bekam den Zuschlag, das "Liebe auf den ersten Blick"-Gefühl wurde durch die Schauder-Qualität der zweiten begutachteten Immobilie unterstrichen. Noch bin ich wegen der Treppen nicht gestorben: Mein erlesener Geschmack kombiniert mit endlich einzulösenden Fitness-Vorsätzen führten in den 4. Stock (ohne Lift). Keine Sorge, an die mitleidigen Blicke habe ich mich inzwischen gewöhnt.

In ein paar Wochen gibt es dann vielleicht auch so etwas wie Telefon und Internet-Zugang in der Wohnung. Die Telekommunikations-Branche hat in den Jahren meiner Abwesenheit ja nicht groß an Zackigkeit gewonnen. Nur nicht hetzen Jungs, wozu gibt es Buschtrommeln und Brieftauben? Oder den heimeligen Arbeitsplatz, den man alleine wegen der großzügigen Hardware-Ausstattung nur relativ ungern verläßt. Von der Espresso-Maschine, den unterhaltsamen Kollegen und der Abgabe des nächsten WoW-Sonderhefts mal ganz zu schweigen...

Ich bin vor lauter Job- und Wohnungs-Aufregungen derzeit etwas hinter her mit Spieleerfahrungen, habe nur neidisch einigen Kollegen bei Company of Heroes über die Schulter geguckt. Musikalisch wiederentdecke ich viel altes Zeug in den Tiefen des iPods, während die CD-Sammlung in Vancouver langsam den Weg in zu verschiffende Umzugskisten antritt.

7 Comments:

  • Oh, die Überaschung mit den tranigen TelKo-Unternehmen, die sich gerne mal > 4 Wochen Zeit (und ganz nebenbei damit einen Monatsbeitrag engehen) lassen kann ich gut nachvollziehen!

    So hatte ich mich im amerikanischen Exil (dort lebte ich bis vor gut 6 Monaten) sehr schnell an dortige Selbstverständlichkeiten a'la "heut' bestell' ich's, morgen hab' ich's" gewöhnt...

    Willkommen in der (dennoch schönen) Heimat und weiterhin viel Erfolg beim Umzug!

    By Blogger jendrik, at 07:06  

  • Was hat dir denn an Fürth als Wohn- und nicht nur als Arbeits-Ort nicht zugesagt?

    By Anonymous Florian, at 14:37  

  • Herzlich Willkommen in der wunderschönen Frankenmetropole :)

    By Anonymous Michael, at 04:53  

  • Willkommen im Club Heinrich, ich wohn auch im vierten Stock.... und bei mir wars die Wohnung davor die mich bekräftigt hat die jetzige zu nehmen. Die vorige hatte ein klassisches 60er Jahre verwinkelter Atombunker Gefühl erweckt. Wobei ich den vierten Stock zu schätzen gelernt habe. Helle Räume (die armen Schweine im EG habens immer ziemlich schattig), durch viele Bäume immer ein nettes Grün im Auge, wobei selbige Bäume auch den Straßenlärm gut schlucken. Der Preis ist für die Innenstadtlage ein Witz und Einkäufe kann man innerhalb von 10 min tätigen....

    Welchen T-Dienstleister hast du denn gewählt? Ich bin inzwischen zu Alice gewechselt.... vernünftige Flatrates für Telefon und DSL und die nächste Systemumstellung wird auch an bisherige Kunden und nicht nur Neukunden weitergegeben (Danke Telekom, GMX und 1&1, ich hab mich durch sowas als Stammkunde immer irgendwie vergageiert gefühlt.) So hab ich jetzt erfahren, daß mein bisheriger Anschluß von Alice automatisch von 2000er auf 4000er DSL-Leitung hochgeschaltet wird und ich 5 Euro weniger bezahlen darf. Sowas nenne ich Service.

    By Anonymous Duncan_Idaho, at 05:00  

  • Company of Heroes... oh, ja... ganz heisser Tip. Nach dem footage, das ich sehen konnte... Junge, junge.

    By Anonymous FoDooG, at 11:54  

  • Ich kann ja QSC empfehlen - die haben einen wirklich guten Kundendienst gehabt und sogar in den Münchner Osten ohne viel Federlesen Q-DSL gelegt. Und mir per E-Mail (!) etwaige Verbindungsausfälle im Voraus (!!) angekündigt.

    By Blogger Roland, at 19:14  

  • Willkommen in Nürnberg! Hättest Dir keine bessere Stadt aussuchen können ;-)

    Bin durch Zufall auf Deine Seite gestoßen und hab nun einen wahren Nostalgie-Flash: Seelige Multimedia Leserbrief-Zeiten, mein damals top aktueller P75 (RIP) und endlose verzockte Nachmittage.

    Achja...

    By Anonymous bullion, at 07:33  

Kommentar veröffentlichen

<< Home